Joanne K. Rowling - Harry Potter und der Feuerkelch

Originaltitel: Harry Potter and the Goblet of Fire
Kinderbuch. (englischsprachiger Verlag) 2000
767 Seiten, ISBN: 3551551936

Die Ferien bei den Dudleys sind wesentlich leichter zu überstehen, wenn man die liebe Familie ein wenig mit der beiläufigen Erwähnung des Patenonkels in Schach halten kann; noch ist Sirius ja für unzählige Morde verurteilt, auch wenn Harry und seine Freunde mittlerweile seine Unschuld kennen.

Und noch dazu gibt es eine tolle Überraschung, als er von den Wearsleys abgeholt wird: die Quidditsch-Weltmeisterschaft findet statt, und sie haben Karten! Ein grandioses Spiel, das die Zuschauer euphorisch stimmt. Alles wunderbar? Leider nein. Denn schon kurz nach dem Spiel passiert etwas unerhörtes: Am Himmel erscheint das Kennzeichen Lord Voldemorts. Irgendeiner seiner alten Anhänger muss es beschworen haben! Und das auch noch mit Harrys Zauberstab.

Die Täter können nicht gefasst werden, aber die Lage beruhigt sich wieder. Das ist auch gut so, denn nun fängt die Schule wieder an. Hier wartet aber schon die nächste Überraschung auf die angehenden Zauberer: Das trimagische Turnier, das seit hundert Jahren nicht mehr stattgefunden hatte, wird dieses Jahr erstmals wieder ausgetragen - in Hogwarts!

Schüler von zwei weiteren Zauberschulen werden auf dem Gelände untergebracht - aus Beauxbatons und Durmstrang - aus jeder der drei beteiligten Schulen soll ein Schüler teilnehmen. Da die Aufgaben, die den Anwärtern gestellt werden, sehr schwierig, zum Teil sogar sehr gefährlich sind, dürfen nur Schüler über 16 daran teilnehmen - sehr zum Bedauern Harrys und seiner Freunde, die davon noch etwas entfernt sind.

Umso überraschender ist es dann, dass nach der Auswahl der drei Vertreter ihrer Schulen der magische Feuerkelch noch einen weiteren Namen ausspuckt... Harry Potter....

Voldemorts Macht wird immer größer, die Gefahren, denen Harry ausgesetzt ist, ebenso - und es dauert noch mindestens ein Jahr, bis wir endlich wissen, wie es weitergeht!

Ja, auch der vierte Band von Harry Potters Abenteuern als Zauberlehrling ist spannend, packend, und dabei voll Humor und liebevoller Details.

Zudem wird Harry älter, er verliebt sich zum ersten Mal - mit all der Schüchternheit, die in diesem Alter üblich ist.

Ach, wozu soll ich schon so viel davon verraten: selber lesen, es lohnt sich wirklich!

Joanne K. Rowling

31. Juli 1965 in Yate, South Gloucestershire. Die Geschichte der arbeitslosen, alleinerziehenden Mutter, die mit der Geschichte über einen Zaubererlehrling berühmt und reich wurde, liest sich selbst fast so spannend wie die Werke der jungen Autorin

Auszug aus dem Titelverzeichnis / Rezensionen zu weiteren Büchern:


Neues aus dem LESELUST-Blog

Claude Lanzmann - Der patagonische Hase. Erinnerungen

Claude Lanzmann ist der Mann, der den Film "Shoah" geschaffen hat. Er hat als Filmemacher, Journalist, Lektor gearbeitet, sich schon in der Jugend in der Resistance organisiert, mit Simone de Beauvoir zusammengelebt, Angelika Schrobsdorff geheiratet… kurzum: ein ausgesprochen ereignisreiches Leben gelebt, von dem er in diesem Buch erzählt. Ein Zeitzeugnis, fürwahr - manchmal zwar aufgrund der Eitelkeit des Autors nur schwer erträglich, aber die letzten 200 Seiten, in denen er von der Enstehung seines Hauptwerks berichtet, lassen alle vorherigen Kritikpunkte zurücktreten. [..MEHR..]

Link zum Diskussionsforum

©26.03.2001 Daniela Ecker (Brezing) - - - Impressum - - - © 1998-2013 LESELUST Daniela & Markus Brezing