A.A. Milne - Pu der Bär

Originaltitel: Cold Caller
Kinderbuch. Diverse 1997
317 Seiten, ISBN: 3791513249

Das hier sind die Geschichten von Winnie-der-Pu, Christopher Robin, Ferkel, I-Ah, Eule und den anderen Bewohnern des Waldes.

Da kann es schon mal passieren, dass I-Ah seinen Schwanz verliert - und Pu ihn durch Zufall als Klingelzug bei der Eule wiederfindet; dass Ferkel und Pu versuchen, ein Wuschel zu fangen; dass Pu bei Kaninchen zu Besuch ist, und so viel isst, bis er nicht mehr durch die Tür paßt.

Aber zum Glück ist ja immer auch noch Christopher Robin da; wenn keiner mehr weiß, wie es weitergehen soll, dann hat er die richtigen Ideen und bringt alles zu einem guten Ende.

Pu der Bär - das ist einfach Kult. Wer es als Kind nicht gelesen hat - nachholen, auch als Erwachsener findet man noch sehr vieles, worüber man lachen kann.

Dazu kommen noch diese liebevollen Zeichnungen - herzerfrischend!

A.A. Milne

A. A. Milne (1882- 1956) schrieb die Geschichten für seinen Sohn Christopher Robin; von der ersten Ausgabe an wurden sie von den Bildern von Ernest H. Shepard (1879 - 1976) begleitet; die Übersetzung von Harry Rowohlt gibt "Stimmung und Zauber der Vorlage genial wieder" (DIE ZEIT).

Auszug aus dem Titelverzeichnis / Rezensionen zu weiteren Büchern:


Neues aus dem LESELUST-Blog

Claude Lanzmann - Der patagonische Hase. Erinnerungen

Claude Lanzmann ist der Mann, der den Film "Shoah" geschaffen hat. Er hat als Filmemacher, Journalist, Lektor gearbeitet, sich schon in der Jugend in der Resistance organisiert, mit Simone de Beauvoir zusammengelebt, Angelika Schrobsdorff geheiratet… kurzum: ein ausgesprochen ereignisreiches Leben gelebt, von dem er in diesem Buch erzählt. Ein Zeitzeugnis, fürwahr - manchmal zwar aufgrund der Eitelkeit des Autors nur schwer erträglich, aber die letzten 200 Seiten, in denen er von der Enstehung seines Hauptwerks berichtet, lassen alle vorherigen Kritikpunkte zurücktreten. [..MEHR..]

Link zum Diskussionsforum

©01.01.1999 Daniela Ecker (Brezing) - - - Impressum - - - © 1998-2013 LESELUST Daniela & Markus Brezing