Radek Knapp - Franio

Originaltitel: Franio
Erzählung(en). Piper Verlag 1994
154 Seiten, ISBN: 349223187X

Es gibt ein kleines Dorf, nicht weit von Warschau, da ist die Zeit noch stehengeblieben.

Da finden sich auch immer noch die skurillsten Gestalten; der Eisenbahnschaffner Trombka zum Beispiel, der sich sehr um die Frauenwelt bemüht, und der plötzlich dem Teufel begegnet; oder Franio, der Bruder des Schusters, der 20 Jahre nicht zu Hause gewesen war. Um dann plötzlich wieder aufzutauchen, immer noch mit kurzen Hosen, immer noch des Lesens unkundig - aber begleitet von einem ganzen Schwarm Vögel, die ihm nicht von der Seite weichen…

Was an diesen Erzählungen so bezaubernd wirkt, ist der leichte, schelmische Tonfall - nichts wird ganz ernst genommen, und die Schrullen der Mitmenschen werden zwar gezeigt, um drüber lachen zu können, aber es ist ein liebevolles Lachen.

Nach dem Erzählband "Franio" war zuletzt 1999 der Roman "Herrn Kukas Empfehlungen" erschienen - und hier kann Radek Knapp sein erzählerisches Talent, das man in den Erzählungen bereits ahnt, erst so richtig ausleben.

Radek Knapp

Radek Knapp wurde 1964 in Warschau geboren. Seit 1976 lebt er in Wien, wo er Philosophie studierte und sich als Tennislehrer, Saunaaufgießer und Würstchenverkäufer über Wasser hielt. 1994 erschien sein Erzählband "Franio", für den er den "aspekte"-Literaturpreis erhielt.

Auszug aus dem Titelverzeichnis / Rezensionen zu weiteren Büchern:


Neues aus dem LESELUST-Blog

Claude Lanzmann - Der patagonische Hase. Erinnerungen

Claude Lanzmann ist der Mann, der den Film "Shoah" geschaffen hat. Er hat als Filmemacher, Journalist, Lektor gearbeitet, sich schon in der Jugend in der Resistance organisiert, mit Simone de Beauvoir zusammengelebt, Angelika Schrobsdorff geheiratet… kurzum: ein ausgesprochen ereignisreiches Leben gelebt, von dem er in diesem Buch erzählt. Ein Zeitzeugnis, fürwahr - manchmal zwar aufgrund der Eitelkeit des Autors nur schwer erträglich, aber die letzten 200 Seiten, in denen er von der Enstehung seines Hauptwerks berichtet, lassen alle vorherigen Kritikpunkte zurücktreten. [..MEHR..]

Link zum Diskussionsforum

©30.06.2001 Daniela Ecker (Brezing) - - - Impressum - - - © 1998-2013 LESELUST Daniela & Markus Brezing