Franziska Biermann - Am Weihnachtsbaume.

Originaltitel: Am Weihnachtsbaume. Die 24 tollsten Weihnachtslieder zum gucken, hören und mitsingen. Mit CD!
Bilderbuch. Berlin Verlag 2007
64 Seiten, ISBN: 382705219X

Ich muss zugeben, ich war anfangs skeptisch, ob mein knapp Dreijähriger mit den Bilder in diesem Buch schon etwas anfangen kann, bzw. ob sie ihn genug fesseln, weil eigentlich keine Geschichte erzählt wird. Jeden Tag betritt eine neue Person die Wohnung; jeder bringt etwas mit, Instrumente, Dekoration, das Wohnzimmer füllt sich immer mehr.

Es kommen (der Reihe nach): die Plätzchenbäckerin, der Briefträger, der Trommlerjunge, zwei Schäfchen, ein Teenagermädchen, ein Baritonkrokodil (das schrägste Element der Zeichnungen), eine französische Maus, eine Katze, eine Schneedame, ein Bär, Eichhörnchen, Mann mit Rotkehlchen, Zwillingsfrauen, Rauschgoldengel, Hirtenhund, Engel mit Heiligenschein, Eselsvater, ein kleines Mädchen, ein Huhn, ein Stier und der Weihnachtsmann.

Ein Adventskalender zeigt jeden Tag durch ein fehlendes Päckchen an, um welchen Tag es sich handelt; die Besucher, die ja alle bleiben, beschäftigen sich jeden Tag ein wenig anders, und auch der Ausblick aus dem Fenster wechselt immer wieder. Es gibt also täglich einiges zu entdecken, und dazu dann eben auch die Musik.

Die enthaltenen Lieder:
Bald nun ist Weihnachten
Vom Himmel hoch, da komm ich her
Fröhliche Weihnacht
Lasst uns froh und munter sein
Morgen, Kinder, wird’s was geben
Kling, Glöckchen, klingeling
Schneeflöckchen, Weißröckchen
Leise rieselt der Schnee
ABC, die Katz lief in den Schnee
Macht hoch die Tür
O Tannenbaum
Am Weihnachtsbaume
Susani
Auf dem Berge, da wehet der Wind
Süßer die Glocken nie klingen
Kommet, ihr Hirten
Gloria
Zu Bethlehem geboren
Ihr Kinderlein kommet
Alle Jahre wieder
Wenn Weihnachten ist
Schlaf wohl, du Himmelsknabe
Stille Nacht
O du Fröhliche

Die Lieder sind mitreißend instrumentiert, sehr rhythmisch. Es ist auf keinen Fall zu vergleichen mit den Wiener Sängerknaben, es hat nichts pathetisches, weihevolles, sondern wirkt lebendig und manchmal auch erfrischend schräg. Und vor allem lädt es zum Mitsingen ein; da auch die Stimmen der Sänger bewusst einfach gehalten sind, vermittelt es den Eindruck des gemeinsamen Musizierens.

Bei uns läuft die CD nun jedenfalls rauf und runter, und ich kann sie immer noch gut und gerne hören. Ein Gesamtkonzept, das gute Laune macht!

Franziska Biermann

Susanne Koppe, Franziska Biermann & Nils Kacirek Musik von Nils Kacirek, Bilder von Franzsika Biermann, nach einer Idee von Susanne Koppe

Auszug aus dem Titelverzeichnis / Rezensionen zu weiteren Büchern:


Neues aus dem LESELUST-Blog

Claude Lanzmann - Der patagonische Hase. Erinnerungen

Claude Lanzmann ist der Mann, der den Film "Shoah" geschaffen hat. Er hat als Filmemacher, Journalist, Lektor gearbeitet, sich schon in der Jugend in der Resistance organisiert, mit Simone de Beauvoir zusammengelebt, Angelika Schrobsdorff geheiratet… kurzum: ein ausgesprochen ereignisreiches Leben gelebt, von dem er in diesem Buch erzählt. Ein Zeitzeugnis, fürwahr - manchmal zwar aufgrund der Eitelkeit des Autors nur schwer erträglich, aber die letzten 200 Seiten, in denen er von der Enstehung seines Hauptwerks berichtet, lassen alle vorherigen Kritikpunkte zurücktreten. [..MEHR..]

Link zum Diskussionsforum

©05.12.2010 Daniela Brezing - - - Impressum - - - © 1998-2013 LESELUST Daniela & Markus Brezing