Valerio Varesi - Der Nebelfluss

Originaltitel: Il fiume delle nebbie
Krimi. Kindler Verlag 2005
283 Seiten, ISBN: 3463404680

Hochwasser am Po. Die Alteingesessenen wissen, was zu tun ist, sie kennen den Fluss wie ihre Westentasche. Einen von ihnen liegt plötzlich auf dem Grund des Po – und seinen Bruder findet man, am selben Morgen, als vermeintlichen Selbstmörder. Ein Rätsel, das Commissario Soneri aufklären will, aber gegen die Sturheit und Wortkargheit der Dorfbewohner erst nichts auszurichten vermag. Doch mit Geduld und Ruhe findet er Mord und Motiv…

Der Autor hält sich an das derzeit beliebte Krimimuster: ein gerne gut essender Ermittler, der natürlich eher Einzeltäter ist, eine seltsame Beziehung hat, um auch Sex ins Spiel zu bringen; schade, dass der Autor unbedingt diese Zugeständnisse an den vermeintlichen Publikumsgeschmack gemacht hat, der Rest des Romans war nämlich eigentlich interessant und spannend, so jedoch bleibts ein Durchschnittskrimi, den man hauptsächlich eingefleischten Italienfans empfehlen kann.

Valerio Varesi

Valerio Varesi wurde 1959 in Turin geboren. Er studierte Philosophie in Bologna, bevor er sich dem Journalismus verschrieb. Er arbeitete unter anderem für die bekannte Zeitung „La Repubblica“.

Auszug aus dem Titelverzeichnis / Rezensionen zu weiteren Büchern:


Neues aus dem LESELUST-Blog

Claude Lanzmann - Der patagonische Hase. Erinnerungen

Claude Lanzmann ist der Mann, der den Film "Shoah" geschaffen hat. Er hat als Filmemacher, Journalist, Lektor gearbeitet, sich schon in der Jugend in der Resistance organisiert, mit Simone de Beauvoir zusammengelebt, Angelika Schrobsdorff geheiratet… kurzum: ein ausgesprochen ereignisreiches Leben gelebt, von dem er in diesem Buch erzählt. Ein Zeitzeugnis, fürwahr - manchmal zwar aufgrund der Eitelkeit des Autors nur schwer erträglich, aber die letzten 200 Seiten, in denen er von der Enstehung seines Hauptwerks berichtet, lassen alle vorherigen Kritikpunkte zurücktreten. [..MEHR..]

Link zum Diskussionsforum

©09.04.2005 Daniela Ecker (Brezing) - - - Impressum - - - © 1998-2013 LESELUST Daniela & Markus Brezing