Erik Andersson - Buch des Monats

Originaltitel: Bengt
Roman. List Verlag 2005
160 Seiten, ISBN: 3471770429

Die Bewohner einer kleinen Schäreninsel vor Göteborg machen sich Sorgen um einen ihrer Nachbarn: Bengt Worm ist Schriftsteller, der mit seinem ersten Roman großen Erfolg hatte, danach aber kaum noch gelesen wurde - und nun unter einer Schreibblockade litt. Dafür machen seine Nachbarn und Freunde einen Mangel an Erlebnissen verantwortlich und versuchen, dem abzuhelfen - was sehr vergnüglich anfängt, aber leider insgesamt wenig überzeugend ausfällt.

Erik Andersson

Auszug aus dem Titelverzeichnis / Rezensionen zu weiteren Büchern:


Neues aus dem LESELUST-Blog

Claude Lanzmann - Der patagonische Hase. Erinnerungen

Claude Lanzmann ist der Mann, der den Film "Shoah" geschaffen hat. Er hat als Filmemacher, Journalist, Lektor gearbeitet, sich schon in der Jugend in der Resistance organisiert, mit Simone de Beauvoir zusammengelebt, Angelika Schrobsdorff geheiratet… kurzum: ein ausgesprochen ereignisreiches Leben gelebt, von dem er in diesem Buch erzählt. Ein Zeitzeugnis, fürwahr - manchmal zwar aufgrund der Eitelkeit des Autors nur schwer erträglich, aber die letzten 200 Seiten, in denen er von der Enstehung seines Hauptwerks berichtet, lassen alle vorherigen Kritikpunkte zurücktreten. [..MEHR..]

Link zum Diskussionsforum

©12.02.2005 Daniela Ecker (Brezing) - - - Impressum - - - © 1998-2013 LESELUST Daniela & Markus Brezing