Dennis Lehane - Shutter Island

Originaltitel: --
Krimi. Ullstein Verlag 2004
365 Seiten, ISBN: 3550084579

Auf Shutter Island im Bostoner Außenhafen ist eine Anstalt für extrem gefährliche Geisteskranke eingerichtet - und von hier ist eine Patientin entflohen. Für Teddy die lange erwartete Gelegenheit, auf die Insel zu kommen - denn er hat hier noch mit jemandem eine Rechnung offen.

Doch je länger er bleibt, umso stärker hat er den Eindruck, dass man ihn in den Wahnsinn treiben und für immer hier auf der Insel behalten will…

Ein spannender Pageturner, der mich vor allem auch durch das Ende sehr überzeugt hat. Das Richtige zum Abschalten!

Dennis Lehane

Auszug aus dem Titelverzeichnis / Rezensionen zu weiteren Büchern:


Neues aus dem LESELUST-Blog

Claude Lanzmann - Der patagonische Hase. Erinnerungen

Claude Lanzmann ist der Mann, der den Film "Shoah" geschaffen hat. Er hat als Filmemacher, Journalist, Lektor gearbeitet, sich schon in der Jugend in der Resistance organisiert, mit Simone de Beauvoir zusammengelebt, Angelika Schrobsdorff geheiratet… kurzum: ein ausgesprochen ereignisreiches Leben gelebt, von dem er in diesem Buch erzählt. Ein Zeitzeugnis, fürwahr - manchmal zwar aufgrund der Eitelkeit des Autors nur schwer erträglich, aber die letzten 200 Seiten, in denen er von der Enstehung seines Hauptwerks berichtet, lassen alle vorherigen Kritikpunkte zurücktreten. [..MEHR..]

Link zum Diskussionsforum

©08.11.2004 Daniela Ecker (Brezing) - - - Impressum - - - © 1998-2013 LESELUST Daniela & Markus Brezing