P. D. James - Im Saal der Mörder

Originaltitel: --
Krimi. Droemer 2004
540 Seiten, ISBN: 3426196581

Ein kleines Privatmuseum in einer feinen Londoner Gegend - was könnte man nicht stattdessen mit dem Gebäude anstellen, welche finanziellen Möglichkeiten das böte! Die drei Geschwister Dupayne, die Erben des Museums, müssen allerdings in ihren Entscheidungen einstimmig agieren; der brutale Mord am jüngsten Bruder lässt daher auch Fragen nach den weiteren Plänen des Museums laut werden…

Was wie immer sehr spannend war, sind die Erzählstränge um Inspector Adam Dalgliesh, der, statt sich um den Mord zu kümmern, eigentlich Ordnung in sein Liebesleben bringen sollte…

Obwohl die vielen kleinen Einzelerzählungen in diesem Krimi wirklich gewohnt gut waren, hat der große Erzählbogen doch keine rechte Spannung aufkommen lassen, insgesamt also eher mittelprächtig

P. D. James

Phyllis Dorothy James, seit 1991 Baroness James of Holland Park, wurde 1920 geboren. Da ihr Mann unheilbar krank aus dem Weltkrieg zurückkehrte, musste sie für sich und die beiden Töchter selbst sorgen. Erst nach langen Jahren in der Krankenhausverwaltung und in der Kriminalabteilung des Innenministeriums konnte sie sich ab 1962 der Schriftstellerei widmen.

Auszug aus dem Titelverzeichnis / Rezensionen zu weiteren Büchern:


Neues aus dem LESELUST-Blog

Claude Lanzmann - Der patagonische Hase. Erinnerungen

Claude Lanzmann ist der Mann, der den Film "Shoah" geschaffen hat. Er hat als Filmemacher, Journalist, Lektor gearbeitet, sich schon in der Jugend in der Resistance organisiert, mit Simone de Beauvoir zusammengelebt, Angelika Schrobsdorff geheiratet… kurzum: ein ausgesprochen ereignisreiches Leben gelebt, von dem er in diesem Buch erzählt. Ein Zeitzeugnis, fürwahr - manchmal zwar aufgrund der Eitelkeit des Autors nur schwer erträglich, aber die letzten 200 Seiten, in denen er von der Enstehung seines Hauptwerks berichtet, lassen alle vorherigen Kritikpunkte zurücktreten. [..MEHR..]

Link zum Diskussionsforum

©22.05.2004 Daniela Ecker (Brezing) - - - Impressum - - - © 1998-2013 LESELUST Daniela & Markus Brezing