Antonio Munoz Molina - Siesta mit Blanca

Originaltitel: --
Roman. Rowohlt Verlag 2004
112 Seiten, ISBN: 3498044826

Eine Geschichte, wie sie immer wieder geschieht: ein biederer Beamter heiratet einen Paradiesvogel und muss irgendwann feststellen, dass dieser weitergeflattert ist…

Mario reagiert auf Blancas Verschwinden indem er sie sich selbst neu erfindet und mit dieser fiktiven Frau die leidenschaftlichste Beziehung seines Lebens führt…

Hat mich etwas ratlos zurückgelassen, kein Buch, das ich erneut zur Hand nehmen würde (auch wenn ich den Autor sehr schätze)

Antonio Munoz Molina

Antonio Munoz Molina, geboren 1956 in Übeda / Andalusien, gilt als einer der bedeutendsten Autoren Spaniens. 1988 erhielt er den Spanischen Staatspreis für Literatur, 1992 für den Roman "Der polnische Reiter" den Premio Planeta. Munoz Molina lebt in Granada.

Auszug aus dem Titelverzeichnis / Rezensionen zu weiteren Büchern:


Neues aus dem LESELUST-Blog

Claude Lanzmann - Der patagonische Hase. Erinnerungen

Claude Lanzmann ist der Mann, der den Film "Shoah" geschaffen hat. Er hat als Filmemacher, Journalist, Lektor gearbeitet, sich schon in der Jugend in der Resistance organisiert, mit Simone de Beauvoir zusammengelebt, Angelika Schrobsdorff geheiratet… kurzum: ein ausgesprochen ereignisreiches Leben gelebt, von dem er in diesem Buch erzählt. Ein Zeitzeugnis, fürwahr - manchmal zwar aufgrund der Eitelkeit des Autors nur schwer erträglich, aber die letzten 200 Seiten, in denen er von der Enstehung seines Hauptwerks berichtet, lassen alle vorherigen Kritikpunkte zurücktreten. [..MEHR..]

Link zum Diskussionsforum

©07.03.2004 Daniela Ecker (Brezing) - - - Impressum - - - © 1998-2013 LESELUST Daniela & Markus Brezing