André Kubiczek - Die Guten und die Bösen

Originaltitel: Die Guten und die Bösen
Roman. Rowohlt Verlag 2003
320 Seiten, ISBN: 3871344680

Mark zählt dieses Buch zu seinen Flops des Jahres 2003, und nicht mal die ansonsten deutschen Autoren so aufgeschlossen gegenüberstehende Anja war von diesem Titel wirklich angetan - trotzdem schlummert es seit exakt einem Jahr auf meinem SUB und wurde heute endlich daraus erlöst - um schon morgen seinen Platz auf dem "zu verschenken"-Stapel einzunehmen.

Bei allem Goodwill, bei aller Anerkennung, dass der Autor eigentlich schreiben kann - was mir hier an Handlung geboten wird, ist mir einfach zu konstruiert und albern.

Dabei beschreibt er meine Gegend hier wirklich an sich sehr gut (wie ich erfahren habe, lebt der Autor in der nächsten Querstraße)...

André Kubiczek

Auszug aus dem Titelverzeichnis / Rezensionen zu weiteren Büchern:


Neues aus dem LESELUST-Blog

Claude Lanzmann - Der patagonische Hase. Erinnerungen

Claude Lanzmann ist der Mann, der den Film "Shoah" geschaffen hat. Er hat als Filmemacher, Journalist, Lektor gearbeitet, sich schon in der Jugend in der Resistance organisiert, mit Simone de Beauvoir zusammengelebt, Angelika Schrobsdorff geheiratet… kurzum: ein ausgesprochen ereignisreiches Leben gelebt, von dem er in diesem Buch erzählt. Ein Zeitzeugnis, fürwahr - manchmal zwar aufgrund der Eitelkeit des Autors nur schwer erträglich, aber die letzten 200 Seiten, in denen er von der Enstehung seines Hauptwerks berichtet, lassen alle vorherigen Kritikpunkte zurücktreten. [..MEHR..]

Link zum Diskussionsforum

©23.02.2005 Daniela Ecker (Brezing) - - - Impressum - - - © 1998-2013 LESELUST Daniela & Markus Brezing