Colum McCann - Wie alles in diesem Land

Originaltitel: Everything in this Country Must
Roman. (englischsprachiger Verlag) 2000
131 Seiten, ISBN: 0753811200

Die Konflikte in Irland sind zentrales, wenn auch eigentlich nur unterschwelliges Thema dieser Erzählungen; wie in der Titelgeschichte, in der die falsche Seite hilft, ein Pferd aus dem tosenden Fluss zu retten - und dafür dann erschossen wird…

Die Brutalität versteckt sich zwischen den Zeilen, und man kann den Autor nicht genug dafür preisen, wie er seine Themen auch durch seine unglaublich facettenreiche Sprache zum Ausdruck bringt. Lesen!!!

Colum McCann

Colum McCann wurde 1965 in Dublin geboren. Er arbeitete als Journalist, Farmarbeiter und Lehrer und unternahm lange Reisen durch Asien, Eruopa und Amerika. Für seine Romane und Erzählungen erhielt McCann zahlreiche Literaturpreise, unter adnerem den Hennessy Award for Irish Literature und den Rooney Prize. Er ist verheiratet und lebt in New York.

Auszug aus dem Titelverzeichnis / Rezensionen zu weiteren Büchern:


Neues aus dem LESELUST-Blog

Claude Lanzmann - Der patagonische Hase. Erinnerungen

Claude Lanzmann ist der Mann, der den Film "Shoah" geschaffen hat. Er hat als Filmemacher, Journalist, Lektor gearbeitet, sich schon in der Jugend in der Resistance organisiert, mit Simone de Beauvoir zusammengelebt, Angelika Schrobsdorff geheiratet… kurzum: ein ausgesprochen ereignisreiches Leben gelebt, von dem er in diesem Buch erzählt. Ein Zeitzeugnis, fürwahr - manchmal zwar aufgrund der Eitelkeit des Autors nur schwer erträglich, aber die letzten 200 Seiten, in denen er von der Enstehung seines Hauptwerks berichtet, lassen alle vorherigen Kritikpunkte zurücktreten. [..MEHR..]

Link zum Diskussionsforum

©25.05.2004 Daniela Ecker (Brezing) - - - Impressum - - - © 1998-2013 LESELUST Daniela & Markus Brezing