Hans-Werner Kettenbach - Davids Rache

Originaltitel: Davids Rache
Roman. Diogenes 1994
290 Seiten, ISBN: 3257060165

Vor sieben Jahren hatte er kurz die georgianische Gastfreundschaft genossen - und nun wurde von ihm erwartet, sich zu revanchieren: David Ninoschwili kommt aus dem bürgerkriegsgebeutelten Land, um sich um die Übersetzung eines Buches zu bemühen - sagt er. Doch was er wirklich im Sinn hat…

Das konnte ich leider nicht mehr erfahren, weil ich schon davor ermüdet aufgegeben hatte.

Hans-Werner Kettenbach

Auszug aus dem Titelverzeichnis / Rezensionen zu weiteren Büchern:


Neues aus dem LESELUST-Blog

Claude Lanzmann - Der patagonische Hase. Erinnerungen

Claude Lanzmann ist der Mann, der den Film "Shoah" geschaffen hat. Er hat als Filmemacher, Journalist, Lektor gearbeitet, sich schon in der Jugend in der Resistance organisiert, mit Simone de Beauvoir zusammengelebt, Angelika Schrobsdorff geheiratet… kurzum: ein ausgesprochen ereignisreiches Leben gelebt, von dem er in diesem Buch erzählt. Ein Zeitzeugnis, fürwahr - manchmal zwar aufgrund der Eitelkeit des Autors nur schwer erträglich, aber die letzten 200 Seiten, in denen er von der Enstehung seines Hauptwerks berichtet, lassen alle vorherigen Kritikpunkte zurücktreten. [..MEHR..]

Link zum Diskussionsforum

©02.01.2005 Daniela Ecker (Brezing) - - - Impressum - - - © 1998-2013 LESELUST Daniela & Markus Brezing