Charles Lewinsky - Ein ganz gewöhnlicher Jude. Gelesen von Ben Becker

Originaltitel: Ein ganz gewöhnlicher Jude. Gelesen von Ben Becker
Hörbuch - Roman. Hoffmann & Campe 2006
1 CDs, ISBN: 3455304249

"Gelesen" ist hier eigentlich nicht der richtige Ausdruck; es handelt sich bei diesem Hörbuch um die Original-Tonspur (leicht gekürzt) eines gleichnamigen Films.

Immanuel Goldfarb hat einen Brief von einem Lehrer erhalten; er wird ersucht, den Schülern der Klasse etwas zum modernen Judentum in Deutschland zu erzählen.

Und schon dass das überhaupt gefragt wird ist ein Grund für Goldfarb, auszuholen darüber, was es bedeutet, heutzutage Jude zu sein. Wie der Wunsch, einfach nur ein ganz gewöhnlicher Jude zu sein, schon daran scheitert, dass es das nicht mehr gibt, etwas wie einen ganz gewöhnlichen Juden in Deutschland. Weil er immer zu seinem Judentum in irgendeiner Form Stellung nehmen muss.

Es steckt eine sehr tiefe Wahrheit in diesem Text; eine Wahrheit darüber, wie falsch die Forderungen nach Toleranz und Akzeptanz sind, wenn man nicht toleriert, sondern einfach sein will.

ich habe den Film nicht gesehen; aber wenn man Ben Becker so zuhört, sieht man quasi mit den Ohren. Er wütet und leidet auf höchstem Niveau.

Charles Lewinsky

Auszug aus dem Titelverzeichnis / Rezensionen zu weiteren Büchern:


Neues aus dem LESELUST-Blog

Claude Lanzmann - Der patagonische Hase. Erinnerungen

Claude Lanzmann ist der Mann, der den Film "Shoah" geschaffen hat. Er hat als Filmemacher, Journalist, Lektor gearbeitet, sich schon in der Jugend in der Resistance organisiert, mit Simone de Beauvoir zusammengelebt, Angelika Schrobsdorff geheiratet… kurzum: ein ausgesprochen ereignisreiches Leben gelebt, von dem er in diesem Buch erzählt. Ein Zeitzeugnis, fürwahr - manchmal zwar aufgrund der Eitelkeit des Autors nur schwer erträglich, aber die letzten 200 Seiten, in denen er von der Enstehung seines Hauptwerks berichtet, lassen alle vorherigen Kritikpunkte zurücktreten. [..MEHR..]

Link zum Diskussionsforum

©20.12.2006 Daniela Ecker (Brezing) - - - Impressum - - - © 1998-2013 LESELUST Daniela & Markus Brezing