Werofjew Jerofjew - Die Reise nach Petuschki

Originaltitel: --
Hörbuch - Roman. Kein & Aber Verlag 2006
4 CDs, ISBN: 3036911006

Ein alkoholseliger Ausflug, der sicher viele sozialkritische Anspielungen enthält, mich aber trotzdem gelangweilt hat.

Ich konnte damit nicht besonders viel anfangen. Mir gings damit wie zum Beispiel auch mit Viktor Pelewin - ich kann mich in diese Säufermentalität, in dieses Dahinerzählen, nicht so recht einfinden. Zwar sind immer wieder ganz amüsante Passagen dabei, und im Hörbuch habe ich natürlich auch den Anmerkungsapparat nicht so zur Verfügung; aber um ganz ehrlich zu sein: ich hätte ihn wahrscheinlich auch nicht unbedingt bemüht, weil ich dazu viel zu wenig Interesse für das Geschehen aufbrachte.

Werofjew Jerofjew

Auszug aus dem Titelverzeichnis / Rezensionen zu weiteren Büchern:


Neues aus dem LESELUST-Blog

Claude Lanzmann - Der patagonische Hase. Erinnerungen

Claude Lanzmann ist der Mann, der den Film "Shoah" geschaffen hat. Er hat als Filmemacher, Journalist, Lektor gearbeitet, sich schon in der Jugend in der Resistance organisiert, mit Simone de Beauvoir zusammengelebt, Angelika Schrobsdorff geheiratet… kurzum: ein ausgesprochen ereignisreiches Leben gelebt, von dem er in diesem Buch erzählt. Ein Zeitzeugnis, fürwahr - manchmal zwar aufgrund der Eitelkeit des Autors nur schwer erträglich, aber die letzten 200 Seiten, in denen er von der Enstehung seines Hauptwerks berichtet, lassen alle vorherigen Kritikpunkte zurücktreten. [..MEHR..]

Link zum Diskussionsforum

©28.02.2006 Daniela Ecker (Brezing) - - - Impressum - - - © 1998-2013 LESELUST Daniela & Markus Brezing