Deon Meyer – Dreizehn Stunden. Der sechste Fall von Bennie Griessel

meyerdreizehnFür Bennie Griessel mag es der sechste Fall sein – für mich war es der erste und vermutlich auch letzte Fall des Kapstädter Ermittlers.

Und nein, das ist keine Aussage über die allgemeine Qualität der Reihe, sondern ein gänzlich subjektiver Eindruck meiner persönlichen Lesevorlieben.

In schnellen Schnitten werden hier gleich zwei Kriminalfälle innerhalb von dreizehn Stunden gelöst – in beide ist Bennie in seiner Funktion als Mentor junger Polizisten involviert. Weiterlesen

Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt – Die Frauen, die er kannte. Sebastian Bergmans zweiter Fall

HjorthfrauenAm Ende des ersten Bandes erfährt Sebastian Bergman, dass er tatsächlich eine Tochter hat – und dass er sie sogar kennt. 

Er weiß, dass er sich ihr nicht einfach als Vater präsentieren kann – doch er ist von ihr besessen und beschattet sie, so oft er kann. Weiterlesen

Peter May – Chessmen

Diesen dritten Band der Lewis-Trilogie habe ich mit einigem zeitlichen Abstand zu den ersten beiden Bänden gelesen; ein Umstand, der vielleicht erklärt, warum ich mich gerade zu Beginn sehr schwer damit tat, in die Handlung hineinzufinden.
Weiterlesen