Neue E-Books in der Onleihe und bei Skoobe KW 45/2013

NeueEbooksSkoobe enttäuscht mich leider in dieser Woche schon wieder – nichts für mich dabei, es gibt nur jede Menge Hera – Lind – Romane und Kochbücher, so mein Eindruck. Ich hoffe sehr auf die nächste Woche – da kommen die neue Elizabeth George auf Deutsch raus und vor allem erscheint bei Luchterhand “Spielen” von Karl-Ove Knausgard. Das “brauche” ich zwar nicht bei Skoobe, weil es schon in schön gebundener Form vor mir liegt, aber ich gönne dem Autor einfach jeden Leser, der auf welchem Weg auch immer zu ihm finden kann.

Aber die Onleihe hat diese Woche wieder aufgestockt. In Hamburg ist die Ausbeute ganz ordentlich. Vor allem ist der neue Roman von Louis Begley dabei, den ich gerne weiterempfehle! Weiterlesen

Louis Begley – Erinnerungen an eine Ehe (Memories of a Marriage)

begleyWie ein Buch auf mich wirkt, hängt natürlich immer auch von den Begleitumständen ab. Von meiner Laune, der Zeit, die ich zur Verfügung habe, ein wenig auch vom Wetter…. und ich bin sicher, so geht es nicht nur mir.

Als ich zu den “Erinnerungen an eine Ehe” griff, hatte ich gerade davor fast ausschließlich deutsche Gegenwartsliteratur gelesen. Es war mir also eine willkommene Abwechslung – und ich war schon auf den ersten Seiten von Begleys Erzählweise gefesselt.

Die längste Zeit über hatte ich mich gescheut, mir und anderen zu gestehen, dass ich glücklich war. Mit diesem Geständnis hätte ich, dessen war ich mir sicher, die Götter herausgefordert, dort zuzuschlagen, wo ich am verletzlichsten war. Nicht mich zu treffen, sondern Bella oder unsere kleine Agnes. Doch die Strafe hatte mich schon ereilt, in vollem Ausmaß, und das Wenige, das von mir übrig war, war nicht mehr verwundbar.

Weiterlesen

Louis Begley – Schmidt (About Schmidt)

begley-schmidtAlbert Schmidt war bis zum Ausbruch der Krankheit seiner Frau ein hoch angesehener Anwalt in einer renommierten Kanzlei – doch im Bewusstsein, seine Frau nicht mehr lange um sich zu haben, lässt er sich vorzeitig in den Ruhestand versetzen.

Nun ist Mary schon seit sechs Monaten tot, Schmidt lebt alleine im alten Haus in den Hamptons, seine Tochter kommt hin und wieder an den Wochenenden aus New York. Und sie will heiraten – einen Anwalt aus seiner Kanzlei, den er zwar selbst protegiert hatte, den er privat aber nicht mag, und der zudem noch Jude ist. Weiterlesen

Louis Begley – Lügen in Zeiten des Krieges (Wartime Lies)

begley-luegenT., ein kleines Städtchen in Ostpolen in den dreißiger Jahren.

Macieks Vater ist ein angesehener Arzt, seine Frau im Kindbett verstorben, darum zieht deren Schwester Tanja ihn auf. Zwar ist er von schwächlicher Gesundheit, doch es sorgen sich genug Leute um ihn, er wächst sehr behütet auf. Weiterlesen

Louis Begley – Der Mann, der zu spät kam (The Man Who Was Late)

begley-spaetBen – ein Mann in den besten Jahren, geschieden, wohlhabend, gutaussehend, gebildet – und beruflich sehr erfolgreich, leitet eine Außenstelle in Paris. Aber wenn er vor wichtigen Entscheidungen steht, versagt er, macht einfach gar nichts. Und wenn er sich endlich zur Aktion entschließt, ist es zu spät.

Auf diese Art hat er die Momente verpaßt, die ihm den Zugang zu den Kindern aus der ersten Ehe seiner Ex-Frau Rachel gewährt hätten, die er wie ein Vater aufgezogen hat, wo er erbittert um Besuchsrecht gekämpft hatte – und so verliert er auch Veronique. Weiterlesen