Leon de Winter – Ein gutes Herz (VSV of daden van onbaatzuchtigheid)

deWinterHerzIch musste meine Lektüre dieses Buches schon nach kurzer Zeit unterbrechen. Da taucht Leon de Winter nämlich selbst als Akteur seiner Geschichte auf – und er ist gerade frisch geschieden von Jessica Durlacher. Da er sich ansonsten recht realistisch gezeichnet hatte, war ich natürlich neugierig, ob das Dreamteam unter den Schriftstellern nun auch in Wirklichkeit getrennte Wege geht… aber da kann ich die LeserInnen beruhigen: dem ist nicht so.

Leon de Winter lernt hier im Buch dann auch bald nach der Trennung eine Frau kennen und lieben, die mit ihrem Sohn zusammenlebt. Fast gegen ihren Willen lässt Sonja de Winter in ihr Leben; sie achtet ansonsten sehr darauf, frei und ungebunden zu sein, um ihre Zelte jederzeit wieder abbrechen  zu können. Weiterlesen

Gudrun Mebs – Oma, schreit der Frieder (Buch + CD)

omaundfriederOma, schreit der Frieder und zupft an Omas Rock. Ja, lässt du mich gleich los, Bub? zetert die Oma – mit diesen beiden Sätzen beginnen alle Geschichten vom fünfjährigen Frieder (bzw. später dann vom Schulkind Frieder) und seiner Oma, bei der er lebt.

Frieder ist ein Kind, wie sie halt so sind – er will spielen, er will Unfug machen, er will auf keinen Fall aufräumen, und warten will er sowieso nicht, auf was auch immer. Weiterlesen

Urs Widmer – Mein Leben als Zwerg

widmerzwerg“Sleepy” war der Produktionsname des Zwergs, der heute noch in Urs Widmers Wohnung herumliegt; alle Farbe abgewetzt, das Plastik schon ganz brüchig, einzelne Körperteile dann auch schon weggebröselt – ein Leben lang hatte der Zwerg ihn begleitet, war starr und steif an seinem Platz gestanden. Doch was hatte ihn in der Zeit bewegt, in der er von keinem Menschenauge gestreift worden war? Weiterlesen

Urs Widmer – Im Kongo

widmerkongoDer Altenpfleger Kuno erhält einen neuen Bewohner im Pflegeheim: seinen Vater.

Kuno hadert ein wenig mit seinem Leben: alle anderen, meint er, haben ein Schicksal, ein größeres Leben – nur er nicht, und auch sein Vater wäre ein Langweiler. Weiterlesen

Urs Widmer – Liebesbrief für Mary

widmermaryAn Mary wird ein Liebesbrief geschrieben. In englischer Sprache. Ja, auch im Buch erscheint der Brief in englischer Sprache. In einem Englisch, das nur verstehen kann, wer Deutsch als Muttersprache kennt….

Zum Schreien komisch, und trotz der Passagen in Englisch auch für Nicht-Engländer wie mich leicht lesbar, weil der Schreiber des Briefes ja auch vorgibt, kaum Englisch zu können. Weiterlesen