Binge-Watching: Literatursendungen / Lewitscharoff

literatursendungenIch sehe kaum fern. Also zumindest kaum dann, wenn etwas gerade ausgestrahlt wird. Dank Festplattenrekordert wird alles aufgezeichnet, und wenn ich dann mal Lust habe, auch angesehen. Das kann dann dazu führen, dass ich, wie an diesem Wochenende, mal so richtig aus dem vollen schöpfe und sämtliche Hausarbeit nur mit Literatursendungen verbracht werden.

Da im Schweizer Literaturclub (aktuell in meinen Augen die beste Literatursendung im TV) in der Ausgabe vom 22. April das neue Buch von Sibylle Lewitscharoff “Killmousky” besprochen wurde und ich schon nach ihrer Dresdner Rede knapp davor war, hier darüber zu schreiben, war ich sehr gespannt, wie die illustre Kritikerrunde darauf reagiert. Weiterlesen