Christina Stead – Der Mann, der seine Kinder liebte (The Man Who Loved Children)

stead“Schlachthaus Familie” verkündet der Klappentext; von einem Buch wie von einem “Schwarzen Diamanten” ist hier die Rede, das eine Art schmerzhafter Besessenheit ausstrahle, der man als Leser nicht immer freudig, sondern öfter auf verzweifelt verfalle – aber eben doch verfalle. Und ausnahmsweise kann ich mich dieser Schilderung aus ganzem Herzen anschließen: was für ein schreckliches und dabei doch nachhaltig beeindruckendes Buch! Weiterlesen

Eliot Perlman – Sieben Seiten der Wahrheit (Seven Types of Ambiguity)

ambiguityAus den Archiven der LESELUST – Das besondere Buch. Damit diese Bücher im neuen Blog-Format nicht in Vergessenheit geraten, werden sie hier in den nächsten Wochen neu eingestellt. Vielleicht ist ja doch noch die eine oder andere Entdeckung für euch dabei!

Simon hat sie nie vergessen: Anna, seine große Liebe, die sich schon vor mehr als 10 Jahren von ihm getrennt hatte, mittlerweile verheiratet ist und einen kleinen Sohn hat. Und eben diesen Sohn entführt Simon eines Tages für ein paar Stunden – das ist de Ausgangspunkt für diesen aus der Perspektive der sieben Protagonisten erzählten, großartigen Romans. Weiterlesen

Eliot Perlman – Tonspuren

perlmanEs ist mittlerweile einige Tage her, seit ich die Tonspuren zu Ende gelesen hatte. Ich wollte das Gelesene erst sacken lassen, meine zwiespältigen Empfindungen bei dem Buch ein wenig zur Ruhe kommen lassen. Weiterlesen