Per Petterson – Pferde stehlen (Ut og staele hester)

pferdestehlenIm Dorf fängt man langsam an, ihn zu akzeptieren, ihn nicht wie die anderen Großstädter zu betrachten, die den Sommer über die Holzhäuser im Wald bevölkern; aber obwohl auch Trond den Großteil seines Lebens in Oslo verbracht hat, hat er sich nun, mit 67 Jahren und nach dem schmerzlichen Verlust seiner Frau und seiner Schwester, hierher zurückgezogen.

Arbeit gibt es hier für ihn genug; das Haus ist in schlechtem Zustand, und er selbst eigentlich nicht unbedingt handwerklich begabt. Aber es hilft, sich in solchen Situationen seinen Vater vorzustellen, der mit den Händen immer schon sehr geschickt war. Weiterlesen

Leon de Winter – Leo Kaplan (Kaplan)

deWinterKaplanAus der Reihe: Das besondere Buch

Die Ehe ist ein Trapezakt: Jeder muss festhalten und loslassen können, auch andere Begegnungen in der Luft zulassen – wichtig ist nur, dass man zum Schluss wieder gemeinsam auf der Erde landet.

Das nimmt Leo Kaplan als Erklärung, als Rechtfertigung seiner immer wiederkehrenden Seitensprünge, die schließlich auch zum Scheitern seiner Ehe führen. Weiterlesen

Eliot Perlman – Tonspuren

perlmanEs ist mittlerweile einige Tage her, seit ich die Tonspuren zu Ende gelesen hatte. Ich wollte das Gelesene erst sacken lassen, meine zwiespältigen Empfindungen bei dem Buch ein wenig zur Ruhe kommen lassen. Weiterlesen

Julia Franck – Die Mittagsfrau

franckEs sind die letzten Kriegstage, nur wenige Züge fahren noch Richtung Westen; und in einem dieser letzten Züge sind auch Peter und seine Mutter Alice. An ihrem Umsteigebahnhof bricht Alice auf, um etwas zu Essen zu besorgen – sagt sie. Und verbietet Peter, mitzukommen. Hier, auf dieser Bank solle er sitzen bleiben, bis sie wieder komme, und auf den Koffer aufpassen. Doch sie kam nicht wieder… Weiterlesen

Urs Widmer – Im Kongo

widmerkongoDer Altenpfleger Kuno erhält einen neuen Bewohner im Pflegeheim: seinen Vater.

Kuno hadert ein wenig mit seinem Leben: alle anderen, meint er, haben ein Schicksal, ein größeres Leben – nur er nicht, und auch sein Vater wäre ein Langweiler. Weiterlesen