Dann erzähl doch wenigstens mal wieder, was du liest

RopeEnoughSo ähnlich habe ich es heute in einem Beitrag bei Facebook gelesen. “Es muss ja nicht immer gleich eine ganz lange Kritik sein”.

Nun – dann erzähl ich eben. Ganz kurz nur. Ich habe immer noch ein Sättigungsgefühl, was die meisten Bücher angeht. Krimis (und die ganz alten Sachen) gehen aber immer noch.

Wie ich ja zuletzt schon angemerkt habe, lese ich mich durch Krimis, die NICHT duch ein Lektorat durchgelaufen sind, die keinen Verlag haben, deren Autoren selbst veröffentlichen. Sehr viele Bücher davon, ich gebe es zu, lese ich nur an. Aber ich finde auch immer wieder welche, die mir gefallen.

Dieser hier zum Beispiel. Der Autor stammt aus England und lebt jetzt in der Türkei, und dies war das erste Buch, das er veröffentlicht hat. Mittlerweile steht er bei Nr. 7, wenn ich das richtig gezählt habe. Und ich werde sie wohl so Stück für Stück jetzt alle lesen.

Denn ich fühlte mich mit dieser Krimireihe wohl. Der Ermittler hat zwar vordergründig eine chauvinistische Einstellung zu Frauen (gleichalte Frauen sind für ihn unsichtbar… ihm gefallen nun mal nur die Jungen…) – aber er hat auch so eine altmodische Anständigkeit in sich, die mir gefällt. Und auch wenn es hier und da etwas hakt, ich mag die Art, wie er erzählt, und wie er seine Geschichte dann auch zum Abschluss führt. Daher fange ich dann morgen oder so Buch 2 an und freu mich drauf, eine Entdeckung gemacht zu haben, für mich alleine.

(PS: Das Buch gibt es bei amazon für den Kindle kostenlos. Ja, ich weiß, böses Amazon und so. Aber für alle, die ein Amazon-Konto und einen Kindle oder die App besitzen: ich würde mich freuen, wenn ihr dem Autor mit dem Kauf des Gratisbuches zu ein bisschen Aufmerksamkeit verhelft. Vielleicht habt ihr ja sogar Lust, es zu lesen.)

Ein Gedanke zu “Dann erzähl doch wenigstens mal wieder, was du liest

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>