Deon Meyer – Dreizehn Stunden. Der sechste Fall von Bennie Griessel

meyerdreizehnFür Bennie Griessel mag es der sechste Fall sein – für mich war es der erste und vermutlich auch letzte Fall des Kapstädter Ermittlers.

Und nein, das ist keine Aussage über die allgemeine Qualität der Reihe, sondern ein gänzlich subjektiver Eindruck meiner persönlichen Lesevorlieben.

In schnellen Schnitten werden hier gleich zwei Kriminalfälle innerhalb von dreizehn Stunden gelöst – in beide ist Bennie in seiner Funktion als Mentor junger Polizisten involviert.

Dabei waren die politischen Rahmenbedingungen, die das Zusammenleben und natürlich auch die Polizeiarbeit oft massiv beschweren, für mich noch der interessanteste Aspekt der Lektüre.

Der rasche Szenenwechsel und die sehr auf Action und schnelle Handlungsfortschritte ausgelegte Erzählweise behagt mir allerdings nicht sonderlich – somit: auf zur nächsten noch unbekannten Krimireihe…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>