Der letzte Newsletter überhaupt

Liebe treue Freunde der LESELUST,
sehr lange haben Sie darauf warten müssen, wieder einmal Nachrichten von der LESELUST zu erhalten. Aus Gründen, die zu privat sind, um sie hier näher anzuführen, habe ich in den vergangenen 2 Jahren kaum einmal über die Bücher berichtet, die ich gelesen habe.

Langsam wächst meine Lust am Lesen und auch am darüber Schreiben wieder – ein Besuch bei der LESELUST http://www.die-leselust.de lohnt sich also wieder!

Es hat sich aber einiges geändert. Die Leselust ist nun auch ein Blog, mit allen Vorzügen, die sich daraus ergeben. Man kann recht einfach und unkompliziert jeden Beitrag direkt kommentieren; neue Beiträge werden auch bei Facebook und Twitter angezeigt, so dass ein “Gefällt mir” bzw. “Folgen” Ihnen erlaubt, schnell und unkompliziert auf dem Laufenden zu bleiben. Hier die Links dazu:
https://www.facebook.com/die.leselust
https://twitter.com/dieleselust

Oder aber Sie tragen sich für den automatischen Benachrichtigungsdienst ein – denn einen klassischen Newsletter, wie dieser hier es noch ist, werde ich in Zukunft nicht mehr versenden. Details dazu finden Sie hier:
http://www.die-leselust.de/newsletter/

Was ist sonst neu? Durch die sogenannten Tags, die Schlagworte, ist es einfach, einen Überblick über ähnliche Bücher / Beiträge zu erhalten, zum Beispiel zum Thema “Krimi” oder “Sinnkrise” oder was auch immer.

Und neu ist auch, dass ich meine Lesegewohnheiten geändert habe: ich, die ich früher wenn möglich jedes Buch besitzen musste, gehe mehr und mehr zu elektronischen Büchern über, die keinen Platz im Regal wegnehmen. Zu diesem Thema gibt es ebenfalls hin und wieder Beiträge zu lesen.

Aber nun um Wichtigsten: den Büchern!
Auch wenn es die Kategorie “Das besondere Buch” nach wie vor gibt – ich muss leider berichten, dass ich in den vergangenen anderthalb Jahren keines entdeckt habe. Momentan füge ich nach und nach meine persönlichen Highlights der vergangenen Jahre in diesem Bereich ins neue Format ein.

Und ansonsten, neben einem enormen Krimiüberschuss (meine Lektüre von 2013 ist hier zu finden: http://www.die-leselust.de/blog/leseliste-2013/) bin ich gerade dabei, mich durch die Long- bzw. Shortlist des Deutschen Buchpreises 2013 zu lesen. Es ist, trotz aller ebenfalls enthaltenen Enttäuschungen, immer wieder eine schöne Entdeckungsreise in die Welt der deutschsprachigen Neuerscheinungen. Den potentiellen Siegertitel glaube ich bislang noch nicht gefunden zu haben – aber wir lassen uns überraschen!

Aber nun genug davon, stöbern Sie selbst, und ich hoffe, Sie finden wieder wie früher viel Spaß und Freude und den einen oder anderen Buchtipp in der LESELUST.
Herzliche Grüße,
Daniela
http://www.die-leselust.de

PS: Unsubscribe? Nein, eine Abmeldung vom Newsletter ist nicht nötig. Es wird zukünftig keine weiteren Nachrichten auf diesem Wege mehr geben. Wer dennoch auf dem Laufenden bleiben möchte, folge bitte den Anweisungen weiter oben.

2 Gedanken zu “Der letzte Newsletter überhaupt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>