Deutscher Buchpreis 2013 – Die Shortlist

ShortlistBuchpreisSo, nun ist sie bekannt gegeben worden, die Shortlist mit den 6 Titeln, aus denen im Oktober dann der “beste Roman” des Jahres 2013 ausgewählt wird. Keines der sechs Bücher, die ich bislang gelesen habe, findet sich auf dieser Liste wieder – und meine wilden Spekulationen waren auch nur zu einem Drittel zutreffend.

(Anmerkung am Rande: und es waren gerade die beiden Bücher, die ich als einzige nicht hier habe und eigentlich auch beide nicht unbedingt lesen wollte… mal sehen, ob ich mich nun angesichts der Shortlist doch noch dazu aufraffe).

Aber hier die 6 Bücher:

Wirklich etwas zu dieser Liste sagen kann ich bislang noch nicht – wie gesagt, ich habe keines der Bücher gelesen, werde aber wohl nach meinem aktuellen Buch (Urs Widmer) mit Herrn Bonné beginnen.

Die beiden Titel, die ich als einzige nicht unbedingt lesen wollte, sind übrigens: Terézia Mora – Das Ungeheuer und Reinhard Jirgl – Nichts von euch auf Erden. Jirgl, weil das Thema mich auf Anhieb nicht so lockt und ich außerdem auch ein wenig Bedenken habe, er könnte mir zu anstrengend sein; und Mora, weil ich den Vorgänger, “Der einzige Mann auf dem Kontinent”, schon nicht sonderlich mochte.

Es bleibt also spannend. Was sagt ihr zur Shortlist? Entspricht sie euren Erwartungen?

2 Gedanken zu “Deutscher Buchpreis 2013 – Die Shortlist

  1. War auch ein bißchen erstaunt, bzw. habe ich mich da ordentlich verschätzt, da ich ja auf Kehlmann, Meyer, Veremej, Timm, Glavinic und Jirgl tippte, daß Marion Poschmann darauf geht freut mich aber, denn das Buch hat mir bei den Leseproben sehr gefallen, daß die Nellja Veremej fehlt ist schade und wie diese Jurybeschlüße zustande kommen, ist wohl immer spannend und man kann sie nicht nachvollziehen, auch wenn man vorher zu spekulieren versucht, spannend, spannend, jetzt würde ich Meyer sagen, weil der Jirgl würde wohl einen zu großen Aufschrei bedeuten, aber vielleicht schafft es Frau Zeiner, ein Buch, an das ich übrigens überhaupt nicht dachte.

    • Ich bin ja jetzt erst bei meinem ersten Shortlistbuch… aber irgendwie ist der Wurm drin. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eines der Bücher aus der Liste für mich persönlich den Preis verdienen würde… aber ob eines der anderen Bücher (auch eins der nicht nominierten) besser gewesen wäre – wer weiß. Ist ja immer nur ein Querschnitt.
      Und der Meyer… also ich hab heute einen Kommentar von meinem liebsten Bücherfreund gehört, der meinte, er will das Buch nach dem Lesen gar nicht mehr in seinem Haus stehen haben, der ist ihm zu schmutzig…
      ich kann diesmal nicht mal wild spekulieren, weil mir bislang komplett der Zugang fehlt ;-(

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>