Forum, Facebook, Flop und unerwartetes Lob

Ein schöner lauer Spätsommerabend, ein gutes Buch, ein wenig Stille genießen – so hätte mein heutiger Abend aussehen können. Doch leider musste ich mich über mein Buch ärgern (und die Stechmücken haben mir den Aufenthalt im Garten verleidet).

Die Rede ist von „F“ von Daniel Kehlmann (Rezension folgt in den nächsten Tagen). Und ja, ich war vorgewarnt. Denn im Leselust-Forum wurde es bereits verrissen, da steckte ich noch auf den ersten 50 Seiten. Leselust-Forum? Aber das hier ist doch ein Blog, da kann man doch direkt kommentieren? Ja, kann man. Und ich freue mich auch über jeden Kommentar, der hinterlassen wird. Aber der wirkliche Austausch findet für mich immer noch im Forum statt. Warum? Weil es zum Diskutieren ideal ist. Durchsuchbar. Gleichwertig. Es fördert den Gedanken des Austauschs anstelle des Kommentars. Und nicht zuletzt habe ich dort für mich eine tolle Gemeinschaft von Lesern gefunden, mit denen ich mich zum Teil schon seit vielen Jahren austausche – auch in den Zeiten, als neue Buchvorstellungen in der Leselust nicht vorkamen.

Ich sehe es als großes Geschenk an, dass ich trotz der langen Pause so nahtlos wieder anknüpfen durfte – und dann auch noch so nette Worte bei Facebook zu lesen bekam:

Die Leselust -Belletristik & mehr (Daniela) rezensiert wieder und das ist gut so. Denn sie vergeht sich nicht in Beschreibungen darüber, wie es sich anfühlt, ein Buch zu lesen. Sie hebt nicht die guten Elemente hervor, um die schlechteren zu vertuschen, verfällt höchst selten in Schwärmerei, hat keine Angst davor zu kritisieren und hat unheimlich viele Bücher gelesen* und darum ein beneidenswert großes Wissen in den Bereichen (deutschsprachige) Gegenwartsliteratur, Belletristik und Krimis.

Danke nochmal an Wiebke dafür! Und ja, man findet die Leselust auch bei Facebook. Die Fanpage kann man liken und auch kommentieren – aber vielleicht ist es nun für manchen nachvollziehbarer, warum es so wenige Umfragen etc von mir dort gibt. Zum ausführlicheren Diskutieren bleibt ja immer noch das Forum :-)

Ein Gedanke zu “Forum, Facebook, Flop und unerwartetes Lob

  1. Liebe Daniela, und ich bin froh, daß Du Dir die Arbeit machst und es das Leselust-Forum weiterhin gibt, trotz all’ der anderen Kommunikationsmöglichkeiten. Im Forum ist Zeit für ausgiebige Diskussionen und unterschiedliche Meinungen zu jedem Roman, zu dem es etwas zu sagen gibt. Ich hoffe, daß es sie noch lange gibt, die Diskussionen auf der Leselust, sonst würde mir wirklich etwas fehlen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>